Stampin Up! – Hautnah

Am Freitag war die Lagerbesichtigung 
von Stampin Up! in Mainz. 
Das war ein ganz interessanter Tag insbesondere für unsere
„Frischlinge“ alles mal von der anderen Seite zu sehen. 

Andrea und ich hatten bereits vor zwei Jahren das Vergnügen. Jedoch war das Lager und die Büroräume noch in Frankfurt. 

 

Andrea macht smalltalk mit Stefan Strump
bis der Rest der Truppe sich aus dem Auto 
gewurschtelt hat 🙂


Wir kamen bissel zu spät und somit ging es auch gleich los
… husch ab ins Lager.

Da schlägt das Herzi höher bei den vielen tollen 
Produkten in greifnähe *schwärm* 
aber nur gucken war auch schon toll 🙂 


Der Packer befüllte seine Behälter in aller Ruhe 
und wir watschelten wie eine Entenfamilie nach
und da ging es in einer Tour …
„ahhh“ und „ohhh“ und „haste das gesehen“.

Der Packer wird sich auch sein Teil gedacht haben 
„smile“.

Es ist schon beeindruckend wie das alles läuft. 
Anschließend sind wir nach Neu-Isenburg
zu den Büros gefahren. ?


Da gab es dann die berühmt berüchtigte 🙂
Männerhandtasche.
Wir haben einen Teil der Mitarbeiter kennen 
gelernt und sie hatten ein offenes Ohr 
für unsere Wünsche :-).
Anschließend hatten wir ein Meeting
mit Stefan und das war richtig toll.
Stefan hat und ganz viele Bilder von der Prämienreise
Thailand gezeigt und davon erzählt. Ich kenne keinen Mann
der sich so viele Namen von den Demos merken kann. 
Da wäre ich ja auch gerne gewesen
aber so lange fliegen ✈… ich weis nicht!
Ich bin doch lieber mit dem Auto unterwegs.
 Danach hatten wir noch eine kleine Schulung
und die läutete Andrea mit dieser 
genialen Idee ein …
Wir bekamen diese pinken Regenschirme
von ihr. Der Spruch ist gelungen 
und somit auch eine Anregung was 
man so alles machen kann.


Das Gespräch mit Stefan war sehr interessant 
und hilfreich. Jetzt habe ich ihn auch mal
von einer anderen Seite her kennengelernt. 
Ich hab ihn vorher nur bei den OnStage
Veranstaltungen auf der Bühne gesehen und 
hier bei dem Treffen war das alles 
viel persönlicher und ich finde es super
mit wieviel Herz er das macht. 
Er ist halt genauso ein Kreativmensch
wie Du & ich :-).


Der Rückweg war sooooo lang
zäääähfließender Verkehr.

Da hatte man mal Zeit für einen kleinen
Plausch so zwischendurch.
oder hier ein kleiner Ohrenschmauß 
dieser Dogde … der so schön blubbert


Nach gefühlten 10 Stunden kamen wir an.

Auffangstation bei der Andrea.
Alle viere von sich strecken und sich
kulinarisch verwöhnen lassen :-).
Ich sage Danke an alle die dabei waren,
Andrea fürs organisieren & Geschenk.
Bei Stefan der sich so viel Zeit für uns 
genommen hat.


Bis bald !
Alles liebe