Kreativwohnung

2013 habe ich als Stampin Up! Demonstratorin angefangen und mein
damaliges Bastelreich war eine kleine Ecke unterm Dach. Neben Näh- und
Malsachen, stapelte ich meine Stempel, Stanzen und Papier in zig Boxen :-).

Was will man machen wenn man kein Platz hat. Ich denke das geht so
manchen von uns so. Ich konnte nicht immer so kreativ sein wie ich wollte,
weil mein Sohn genau unter mir schlief.

Dann fingen die Planungen an, das Geschäft von meinem Mann zu
erweitern und anzubauen, damals war auch noch geplant, das die Büros so
bleiben wie es war, nämlich im Altbau.

Der Anbau war abgeschlossen, alle sind umgezogen und die alten Räume
standen leer. Dann wurde ein Traum wahr, damit hätte ich nicht gerechnet.

Eine eigene Kreativwohnung mit Küche, Bad & extra Räumen für mich ❤️.

Von meinem neuen 4-Wänden aus, arbeite ich nun für Tintenalarm und für
mich.

Aufrufe: 404